Stell dir vor die Bahn streikt und es ist #pm20af

Beides ist gar nicht so schwer vorstellbar. Während die Bahn nun bereits das achte Mal (!) in Folge streikt, findet das weltweit erste klimaneutrale Netzwerktreffen für frechmutige PersonalerInnen – oder korrekt: frechmutigx Personalx – das zweite Mal statt. Wenn beide Ereignisse aufeinander prallen, ist das natürlich sehr unschön. Ein Grund mehr, den selbstherrlichen Herrn Weselsky nur das Schlechteste zu wünschen. Dass er mal mit der Bahn fahren muss, wenn diese aufgrund seines eigentümlichen Verhaltens streikt, beispielsweise.

Hey, aber kein Grund zur Panik. Ich selbst war in der letzten Zeit zweimal vom Bahnstreik betroffen. Und bin bestens von A nach B und wieder zurück gekommen. Dank Ersatzfahrplan der Deutschen Bahn. Weil kaum Züge auf der Strecke sind und die meisten Leute sich eine Alternative suchen, sind die Züge nicht nur außergewöhnlich pünktlich. Nein, sie sind auch meistens angenehm leer. Wie auch immer, hier einmal ein paar Empfehlungen, wie ihr trotz Bahnstreiks sicher nach Wiesbaden – und wieder zurück kommt.

Bahnfahren

Wie schon erwähnt, es gibt einen Ersatzfahrplan der Bahn. Mit diesem kann man wunderbar planen (der Ersatzfahrplan wird in die reguläre Reiseauskunft mit integriert und kann über die Live-Auskunft abgefragt werden). Die Züge sind pünktlich und meistens angenehm leer. Das zumindest sind meine Erfahrungen. Selten macht Bahn fahren so viel Spaß, wenn sie streikt 🙂

Wer von Frankfurt nach Wiesbaden oder umgekehrt muss, weicht am besten auf Züge der Vias aus. Die fahren immer – auch bei Streik. Von Mainz nach Wiesbaden oder umgekehrt ist die Buslinie 28 eine Alternative oder auch das gute alte Taxi. Kosten von Mainz Hbf zum Heimathafen ca. 30 Euro. Taxi von/nach Frankfurt wird teuer. Rund 80 Euro muss man berappen. Kann man sich auch mit seinen Mitfahrern teilen.

Fahrradfahren

Auch das ist denk- und machbar. Gute Kondition vorausgesetzt. Insbesondere bei einem längeren Anfahrtsweg. Unbedingt Vaseline mitnehmen. Und einen Ersatzschlauch oder Flickzeug!

Autofahren

Mitfahrgelegenheit 1

Die Teilnehmer von pm20af kommen aus allen Teilen der Republik. Und viele davon aus Ballungsräumen wie bspw. Köln, Hamburg, Stuttgart oder Köln. Hier einfach mal zusammentelefonieren und Mitfahrgelegenheiten bilden. Das kommt dem Motto der Veranstaltung auch sehr entgegen 🙂

Mitfahrgelegenheit 2

Was früher Mitfahrzentrale hieß, heißt heute Mitfahrgelegenheit. Auch hier gibt es in der Regel gute Möglichkeiten, für einen schmalen Preis von A nach B zu schauen. Wenn sich in Wiesbaden nichts findet: Mainz oder Frankfurt gehen immer.

Fernbus

Auch der Fernbus stellt in vielen Fällen eine wunderbare Alternative dar. Deutlich preiswerter und komfortabler. Und mit W-LAN. Umsonst versteht sich. Einfach mal bei MeinFernbus.de schauen.

Fliegen

Nur fliegen ist schöner. Und ist bspw. wenn man aus Berlin, Amsterdam, Stockholm oder Hamburg kommt, recht naheliegend. Allerdings hat Wiesbaden keinen Flughafen. Vom Airport Frankfurt nach Wiesbaden fahren S-Bahnen. Auch hier mal die Live-Auskunft der Bahn bzw. die Seite der RMV (Verkehrsbetriebe Rhein-Main) konsultieren. Taxi vom Flughafen nach Wiesbaden gibt es ab 35 Euro. Nummer reiche ich nach.

Also, alle Wege führen nach Wiesbaden. Wir sehen uns im Heimathafen!